Alpamayo - Huascaran

Anspruchsvoller 6000er.
Der schönste Berg der Welt!
Huascaran (6768 m), Alpamayo (5947 m)


22 Tage

Der Alpamayo gilt als der "schönste Berg der Welt". Namhafte Bergsteiger haben diesen Berg gekührt. Bevor wir jedoch auf diese Eisriesen steigen, werden wir uns gut akklimatisieren. Ein weiteres Highlight unserer Expedition ist die Besteigung des Huascaran mit seinen 6768 Metern.

Anforderungen: Gute Kondition und Erfahrung im Bergsteigen in den Westalpen. Gutes Können im Firn und Steileis.

Zusatzkosten: Trinkgelder und Flughafengebühr ca. 200,00 €.

Teilnehmer: ab 6 Personen.

Geplanter Expeditionsverlauf:
1. Tag: Linienflug mit Varig über Sao Paulo nach Peru.
2. Tag: Ankunft in der Hauptstadt Lima, Hoteltransfer. Stadtbesichtigung mit Bischofspalast, Kathedrale und Altstadt sowie Besuch im Goldmuseum.
3. Tag: Busfahrt nach Huaraz (3060 m) auf der berühmten "Panamericana" an der Pazifik-Küste entlang und dann über den Conacochapass (4100 m) in die Cordillera Blanca. 2 Nächte im Hotel.
4. Tag: Kleine Wanderungen in der attraktiven Umgebung von Huaraz zur Akklimatisation. Der Körper muss sich an die Höhe gewöhnen.
5. Tag: Fahrt durch das Santa-Tal, bei den Ruinen von Hualcallan mit Totentürmen aus der Inkazeit, steht das erste Zeltlager (3115 m)
6. - 8. Tag: Aufbruch ins Basislager für Alpamayo und Quitaraju. Maultiere tragen die schweren Lasten. 3 Etappen sind nötig, um den herrlichen Platz in 4450 m zu erreichen.
9. Tag: Ruhe und Akklimatisation sind angesagt. Sie treffen letzte Vorbereitungen für die "Arbeit" am Berg. Letzte Einweisung vom Expeditionsleiter.
10. - 11. Tag: Das Abenteuer Alpamayo beginnt. Schrittweise nähern Sie sich der bizarren Eispyramide. Vorgesehen ist zunächst ein gemächlicher Akklimatisationsaufstieg zum sog. "Moränen- Camp" (4950 m) mit nochmaliger Rückkehr ins Basislager. Erst im zweiten Anlauf wird dann knapp unter 5000 m übernachtet.
12. - 13. Tag: Auch der Vorstoß ins Hochlager (5400 m) erfolgt mit einer weiteren Übernachtung im Moränencamp.
14. Tag: Zum Alpamayogipfel (5947 m) über die Ferrarin-Route in der Südwestwand. Sie sind bestens vorbereitet, um die mit Riffelnfirn durchsetzte Seilwand unter dem Gipfel zu bezwingen. Sie stellt mit gut 60 Grad Neigung auf 300 Höhenmetern die entscheidende Hürde dar, bevor Sie auf dem ausgesetzten Gipfel des Berges ankommen.
15. Tag: Im Hochlager ist heute Erholung angesagt, wenn bisher alles im Zeitplan verlaufen ist und keine Verzögerungen eingetreten sind.
16. Tag: Für die Wuitaraju-Gipfel (6040 m) sind Sie jetzt bestens vorbereitet: Der Aufstieg erfolgt je nach den Verhältnissen über die Nordwand bzw. eine zentrale Rippe in bis zu 55 Grad steilem Eis.
17: Tag: Abstieg vom Hochlager nach Süden, nicht zurück ins Alpamayo-, sondern ins Santa-Cruz-Tal; Zeltlager im Arhuaycocha-Basecamp (4200 m).
18. Tag: Zeitpuffer oder Ruhetag, je nachdem wie das Wetter an den Vortagen mitgespielt hat.
19. Tag: Der Abstieg beginnt nach Cashapampa (2900 m) und letzte Zeltübernachtung.
20. Tag: Ende des Bergabenteuers und per Bus zurück nach Huaraz ins Hotel (3600 m).
21. Tag: Rückfahrt nach Lima in die "dicke Luft" ans Meer.
22. Tag: Abflug nach Europa nach einem letzten Einkaufsbummel über Limas Prachtstrassen
23.Tag: Ankunft in Deutschland, weitere Heimreise.

Anschlussprogramm: Verlängerung Huascaran - 8 zusätzliche Tage:
21. Tag: Ruhetag im Huaraz, Regeneration.
22. Tag: Transfer nach Musho (3020 m), Aufstieg ins Basislager (4250 m).
23. Tag: Aufstieg ins Hochlager 1 (5200 m), über Gletscherschiff, Geröll und Eis, (4 - 5 Stunden Gehzeit).
24. Tag: Aufstieg ins Hochlager 2 (5900 m), durch den Bruch der "Garganta".
25. Tag: Reserve- oder Ruhetag im Lager
26. Tag: Aufstieg auf den Südgipfel (6755 m) oder Nordgipfel (6655 m), je nach Verhältnisse
27. Tag: Abstieg ins Basislager (4250 m).
28. Tag: Abstieg nach Musho, Transfer nach Huaraz ins Hotel. Nachmittags Stadtbummel.
29. Tag: Busrückfahrt nach Lima
30. Tag: Rückflug nach Deutschland
31. Tag: Ankunft, weitere Heimreise

Leistungen:

Komplette Organisation der gesamten Expedition Linienflüge mit Varig über Sao Paulo oder Rio de Janeiro nach Lima und zurück, Freigepäck 25 kg, Flughafengebühren in D, Besichtigungs- und Busfahrten laut Programm, 3 x Hotel Lima im DZ mit HP,3 x, bei Verlängerung 5 x Hotel Huaraz im DZ mit HP, 15 x, bei Verlängerung 22 x, Zelt mit voller,Basislagerverpflegung,1 Basislagerzelt plus Liegematten, je 2 Teilnehmer, Gruppenzelt und Toilettenzelt, Gepäcktransport mit Maultieren ins Basislager und zurück, Begleiter: Führer, Koch, Helfer, Sonderleistungen für die Gipfelbesteigung, Stellung der speziellen Hochlagerzelte, Kocher und Gaskartuschen, Hochlagerverpflegung, leistungsstarke Funkgeräte, Gehseile, Fixseile, Schaufeln, Firnanker, Eisschrauben, 2 peruanische Bergführer zur Unterstützung, Satellitentelefon, Umfangreiche Notfallapotheke, Leitung durch einen expeditionserfahrenen Berg- und Skiteam Bergführer

Termin

Preis

27.07.2017 - 17.08.2017 (Code:EX-010-17)

4620,00 €

 

 

banner-beige-neu