Everest-Trekking mit Islandpeak (6189 m)

- Anspruchsvolle Lodge-Trekkingtour
- Kultur, Königsstädte
- Everest Basecamp

25 Tage

Schauplatz ist die atemberaubende Hochgebirgslandschaft dieser Erde. Das Ziel ist die Besteigung eines schönen Sechstausenders. Sie besteigen die Gipfel des Kala Pattar (5545 m) und gelangen bestmöglich an die Höhe gewöhnt, ins Everest-Basislager. Krönender Abschluß dieser Reise ist der Aufstieg zum 6189 m hohen Gipfel des Island Peak. Der Wegeverlauf im Everest-Gebiet führt Sie in 18 Tagen bei bestmöglicher Höhenanpassung an die geplanten Gipfel heran. Natürlich besuchen wir auch die berühmten Sherpa-Klöster Tengpoche, Thame und Pangpoche.

Voraussetzungen: Sie müssen gesund sein, alpine Erfahrung im Bergsteigen besitzen, Grundkenntnisse im Steigeisengehen mit Pickel. Höchste Schlafhöhe 5200 m.

Zusatzkosten: Visa und Trinkgelder ca. € 120,00.

Teilnehmerzahl: ab 6 Personen

Geplanter Reiseverlauf:
1. Tag: Flug von Frankfurt nach Nepal.
2. Tag: Ankunft in Kathmandu und Fahrt zum zentral gelegenen Hotel.
3. Tag: Flug nach Lukla (2800 m). Träger übernehem das Gepäck, dann beginnt das Everest-Trekking, das Sie bis ins Zentrum des Khumbu führen wird. In der Lodge werden Sie aus der einheimischen Sherpa-Küche verpflegt und beziehen die einfachen Zimmer, wo Sie - wie auch an den folgenden Wandertagen - im eigenen Schlafsack übernachten. Gehzeit ca. 5 Stunden.
4. Tag: Namche Bazar (3450 m) ist Hauptstadt und wichtigstes Handelszentrum der Sherpa. Ab heute befinden Sie sich im "Inneren Himalaya" und sind von allen Seiten umringt von den Sechs-, Sieben- und Achttausendern des Khumbu. Gehzeit ca. 3,5 Stunden.
5. Tag: Eine Panoramawanderung ohnegleichen stellt der Wechsel nach Thamo dar. Aufstieg zur großen Sherpa-Siedlung Khumjung-Kunde - die Sechstausender Taboche, Tramserku, Kang Taiga und Aa Dablam immer wieder vor Augen. Der Ort wird geprägt von einer altehrwürdigen Gompa (Kloster) mit einer bedeutenden Bibliothek. Gehzeit ca. 6 Stunden.
6. Tag: Das Kloster Thame (3800 m) erreichen Sie über den Panorama-Weg hoch über dem Bhote Kosi. Bei Tamga (4050 m), zu Füßen des Mingbo La (5817 m), bietet eine Lodge Quartier für zwei Nächte. Gehzeit ca. 5 Stunden.
7. Tag: Der Tamga Peak (5005 m), Ihr erster großeer Gipfel, bietet Panoramasicht ins eisige Herz des Khumbu bis hin zum Achttausender Cho Oyu. Die "Göttin des Türkis". Für Sie bringt der Gipfel neben einer glänzenden Aussicht auch weitere Akklimatisation für die großen Passüberschreitungen der Folgetage. Gehzeit ca. 5 Stunden.
8. Tag: Aufstieg zum Lager Lungden im Tal des Bhote Khosi (4400 m). Wer will, unternimmt am Nachmittag eine zusätzliche Akklimatisationstour bis auf aussichtsreiche 4700 m. Gehzeit ca. 3,5 Stunden.
9. Tag: Der Renjo La (5340 m) öffnet den Blick auf Everest, Lhotse, Makalu und viele Siebentausender. Zuvor sind im Aufstieg zur Passhöhe einige steile und ausgesetzte Stellen zu meistern. Gehzeit ca. 8 - 9 Stunden.
10. Tag: Früher Aufbruch zum Ngozumba-Gipfel (5553 m). Sie blicken auf die Achttausender Cho Oyu, Lhotse und Makalu und auf den höchsten Berg der Erde, den Mount Everest mit seinen Trabanten. Rückkehr zur Lodge. Gehzeit ca. 8 - 9 Stunden.
11. Tag: Eine große Gletscherquerung wartet auf Sie, nachdem Sie die Gokyo-Seen entlang abgestiegen sind. Die Lodge in Thangnak (4700 m) dient als Ausgangspunkt für Ihren zweiten großen Passübergang. Gehzeit ca. 4 Stunden.
12. Tag: Über den Cho La (5420 m), wenn das Wetter stimmt, ein alpiner Passübergang, teils auf spaltenfreiem Gletscher und über Geröll. Nur bei extremen Schneeverhältnissen wird die Alternativroute über Pangpoche begangen. Gehzeit ca. 7 Stunden.
13. Tag: Der Weg nach Gorak Shep (4930 m) bringt Sie Schritt für Schritt näher dem eisigen Herz des Khumbu. Sie erreichen schließlich die Lodge in Gorak Shep (5200 m), die höchstgelegene Unterkunft der Reise zu Füßen des Siebentausenders Pumo Ri. Gehzeit ca. 5 Stunden.
14. Tag: Abstecher ins Everest-Basislager (5400 m), ein Ausflug in die Geschichte der großen Expeditionen. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Aussichtsgipfel Kala Pattar (5545 m), direkt über Gorak Shep, zu besteigen. Abstieg zur Lodge in Lobuche (4930 m). Gehzeit ca. 9 Stunden.
15. Tag: Ein neuer Pass - ein neues Glück! 5535 Meter hoch ist der Kongma La. Dann beginnt der Abstieg nach Chukhung, teilweise durch eine Rinne. Die formschöne Ama Dablam und der Siebentausender Baruntse zeigen sich von ihren schönsten Seiten. Gehzeit ca. 8 - 9 Stunden.
16. Tag: Das Unternehmen Island Peak, für das zwei Tage plus ein Reservetag eingeplant sind, startet ganz gemächlich mit dem Aufstieg ins Basislager (5100 m). Sie besprechen sich mit Ihrem Bergführer und treffen letzte Vorbereitungen. Gehzeit ca. 3 Stunden.
17. Tag: Der Aufstieg zum Island Peak (6189 m) beginnt kurz nach Mitternacht. In der Wärme der aufgehenden Sonne werden Klettergurte und Steigeisen angelegt. Fixseile helfen durch eine 45 Grad steile Firnflanke bis zu einem senkrechten Eisabbruch, der auf der rechten Seite umgangen wird. Dann ist es geschafft. In einer spektakulären Landschaft sehen Sie den Mount Everest. Gehzeit ca. 12 - 13 Stunden.
18. Tag: Abstieg nach Chukhung (4730 m). Im Normalfall genießen Sie auf der Terasse Ihrer Lodge eine heiße Nudelsuppe, ein kühles Bier und vor allem den stolzen Blick zurück. Gehzeit ca. 2 Stunden.
19. Tag: Der Rückweg beginnt und führt - vorbei an Dingpoche - zum berühmten Sherpa-Koster Tengpoche (3870 m). An einem der schönsten Plätze im Himalaya genießen Sie die Rast und lassen die herrliche Umgebung auf sich wirken. Gehzeit ca. 6 Stunden.
20. Tag: Abstieg nach Monjo (2800 m) mit einem Zwischenstopp in der Sherpa-Hauptstadt Namche Bazar. Gehzeit ca. 7 Stunden.
21. Tag: Ankunft in Lukla (2800 m). Gehzeit ca. 5 Stunden.
22. Tag: Rückflug nach Kathmandu (1300 m) und Fahrt ins Hotel. Angenehm ist, daß man die Altstadt von Kathmandu und das nahe Touristenviertel Thamel mit vielen Shops und Restaurants vom Hotel aus erreichen kann.
23. Tag: Freie Zeit für die Königsstädte, die Sie zum Shopping oder für weitere Besichtigungen nutzen können. Am Abend laden wir Sie zu einem stilvollen Abschiedsessen ins gemütliche Garden Restaurant Dechenling ein - ein schöner Ausklang Ihrer Nepal-Tage.
24. Tag: Vor dem Rückflug bleibt Zeit für eigene Unternehmungen .
25. Tag: Ankunft in Frankfurt und weitere Heimreise.

Leistungen:

Flüge ab/bis Frankfurt, 23 kg Freigepäck, Flüge Kathmandu - Lukla und zurück, Übernachtungen: 3 x im Hotel im DZ, 17 x in einfacher Lodge im DZ, 2 x Zweipersonenzelt, Busfahrten, Gepäcktransport auf dem Trekking durch Träger, 15 kg Freigepäck, Nationalparkgebühr, Gehseile, Fixseile, Berg- und Skiteam Bergführer.

Termin

Preis

10.10.2018 - 03.11.2018 (Code:TR-140-2018)

3695,00 €

 

 

banner-beige-neu