Condor Trek Zelttrekking, Indiomärkte und Andengipfel

Teufelsnase
Cotopaxi

21 Tage

Ecuador ist wie ein bizarrer Traum. Der Vulkankegel Cotopaxi, die Altstadt von Quito, die spektakuläre Zugfahrt durch die Anden, vorbei an der weltberühmten Teufelsnase. Besonderer Höhepunkt ist die Besteigung des Cotopaxi.
Buntgekleidete freundliche Menschen lassen das Abenteuer Ecuador zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Voraussetzungen:Technisch mittleres Bergtrekking, gute Gesundheit, Trittsicherheit und Kondition für Gehzeiten bis zu 7 Stunden.

Teilnehmerzahl: ab 4 Personen

Geplanter Reiseverlauf:
1. Tag: Ankunft in Quito, ***Hotel Jardin del Sol. Stadtbesichtung.
2. Tag: Die Haupstadt Quito, Kulturerbe der UNESCO mit Klöstern, Kirchen, eine koloniale Pracht. Die Stadtbesichtigung wird Ihnen gefallen.
3. Tag: Abfahrt in Quito um 9.00 Uhr nach Tambo, in der Region Papallacta gelegen. Die Fahrt dauert 2 Stunden. Hier beginnt der Condor Trek. Die Wanderung führt uns durch typische Vegetationszonen der Anden. Am Nachmittag erreichen wir unseren Campingplatz, der wunderschön an einem Vulkansee auf ca. 3.600 m gelegen ist. Abendessen und Übernachtung. Gehzeit ca. 4 Std.
4 Tag: Nach dem Frühstück verlassen wir den Vulkansee und wandern zum Fluss Santa Lucia. Der Weg führt uns in die höheren Regionen der Paramo-Vegetation. Hier sind die besten Voraussetzungen gegeben, Adler und Kondore zu sehen. Am Santa Lucia Fluß schlagen wir unser Zeltlager auf. Übernachtung auf 4200 m. Gehzeit ca. 7 Stunden.
5. Tag: Frühstück, Aufbruch und Wanderung zum Fluß El Carmen. Von dort haben wir einen wunderschönen Blick auf den See Mika. Dies ist ebenfalls eine gute Stelle Adler und Kondore zu beobachten. Gehzeit ca. 6 Stunden.
6. Tag: Heute führt uns die Wanderung zum Vulkan Sincholagua. Abstieg in den Cotopaxi National Park zum Fluss Pita. Bei gutem Wetter haben wir den ganzen Tag über beeindruckende Ausblicke auf den Vulkan Cotopaxo. Von hier aus wandern wir zum Hotel Tamboxi. Gehzeit ca. 7 Std.
7. Tag: Fahrt zum Illiniza. Den Vormittag nutzen wir, um uns von den Anstrengungen der letzten Tage zu erholen. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Weg zum Basecamp am Flusse der Illinazas. Wir fahren die Straße bis zum Ende in eine Region, die sich La Virgen nennt.
8. Tag: Besteigung des Illiniza Norte (5116 m). Frühes Aufstehen, Frühstück und Aufbruch zu unserer Gipfelbesteigung des über 5000 m hohen Iliniza Norte. Ab und zu hilft uns ein Fixseil, besonders heikle Stellen sicher zu passieren. Unsere Ausrüstung und die Verpflgung werden per Pferd bis zur Schutzhütte transportiert. Gehzeit ca. 8 Stunden.
9. Tag: Abstieg zum Parkplatz, von dort zu unserer Hosteria La Estacion. Gehzeit ca. 4 Stunden.
10. Tag: Nach einem gemütlichem Frühstück geht es auf der “Straße der Vulkane” über Cayambe nach Otavalo.
11. Tag: Otavalo-Cayambe Refugio. Heute besuchen wir einen der bekanntesten Märkte Südamerikas. Jeden Samstag kommen die Otavalo Indianer aus ihren Bergdörfern in die Stadt, um ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Webprodukte auf dem Markt anzupreisen. Nach einem ereignisreichen Tag auf dem geschäftigen Markt fahren wir auf die Schutzhütte am Cayambe.
12. Tag: Gipfeltag Cayambe (5790 m). Wir verlassen das Refugio um 1.00 Uhr. Der Gletscheraufstieg bis zum Sattel ist relativ einfach. Nachdem wir den Sattel verlassen, wird das Gebiet anspruchsvoller. Wir umgehen große Gletscherspalten und sehen eindrucksvolle Eiswände. Wir erklettern Hänge mit 40 Grad Steigung, einzelne Partien sind auch steiler. Rückkehr zum Refugio, Fahrt in die Hacienda Guachala. Gehzeit ca. 10 - 12 Std.
13. Tag: Guachala-Papallacta. Von der Hazienda Guchala fahren wir auf der höchsten befahrbaren Passtraße Ecuadors (4197 m) und überqueren die Ostandenkette. Auf 3300 m Höhe liegt in bizarrer Umgebung die herrliche Therme Papallacta. Das in einer einzigartigen Naturlandschaft gelegene Resort bietet seinen Gästen eine perfekte Kombination von Wellness und Erholung. Wir entspannen uns in den heissen Quellen. Übernachtung und Abendessen im Resort.
14. Tag: Papallacta-Cotopaxi Refugio. Frühstück in Las Termas Papallacta und Weiterfahrt in den Cotopaxi Nationalpark. Von hier aus geht es zu Fuß zum Refugio Jose Ribas auf 4800 m. Gehzeit ca. 45 Minuten.
15. Tag: Gipfeltag Cotopaxi- La Cienega Der Weg führt uns über einen steilen Hang zum Gletscherrand. Während dem stetigen Anstieg auf dem Gletscherfeld gilt es, Eisrampen von 30 bis 35 Grad Steigung zu überwinden. Von hier aus sehen wir ins Tal und beobachten einen wunderschönen Sonnenaufgang. Das prächtige Farbenspiel der ersten Sonnenstrahlen wird für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis. Weiter geht es auf dem Gletscher bei 35 bis 45 Grad Steigung bis wir auf dem Gipfel des zweithöchsten Berges Ecuadors stehen. Abstieg und Fahrt in die Hazienda La Cienega. Gehzeit ca. 7 Stunden.
16. Tag: Besuch des Indiomarktes in Saquisilli und Fahrt zum Laguna Quilotoa und kleine Wanderung. Wir durchfahren entlegene Bergdörfer im Westen der Provinz Cotopaxi, wo die Indianer auf der trockenen und windgepeitschten Hochebene des Paramo Landwirtschaft bis auf Höhen von 4000 m betreiben. Bald können wir den tiefgrünen, schwefelhaltigen Kratersee Quilotoa (3900 m) erblicken. Das Panorama ist großartig.
17. Tag: Zugfahrt Teufelsnase. Diese Abenteuer-Zugfahrt startet um 7.00 Uhr. Wir werden hier auf den Zug aufsteigen, um auf dem Dach des Zuges im Zick-Zack die berüchtigte Teufelsnase herunterzufahren (im Anschluss wieder herauf)... ein Abenteuer für sich. Weiterfahrt nach Banos
18. Tag: Banos dieses kleine Städtchen gehört ohne Zweifel zu den schönsten Ferienorten Ecuadors. Das ausgesprochen milde Klima und die spektakuläre Berglandschaft bieten Ihnen beste Möglichkeiten zur Erholung. Am Vormittag besuchen wir den tosenden Wasserwald “Pailon de Diablo” und fahren am frühen Nachmittag nach Quito zurück. 19. Tag: Reservetag in Quito. Bummeln, Einkaufen, die Seele baumeln lassen.
20. Tag: Rückflug nach Deutschland.
21. Tag: Ankunft in Frankfurt.

Leistungen:

Flug, Vollverpflegung am Berg, Halbpension im Hotel, 12 x Übernachtung mit Frühstück, 5 x Übernachten im Zelt, Zeltbereitstellung, Transfers, Lastentiere beim Condor-Trek. Nationalparkgebühren, Berg- und Skiteam Bergführer.

Termin

Preis

07.11.2018 - 27.11.2018 (Code:TR-060-2018)

3250,00 €

 

 

banner-beige-neu